covid-19

Überbrückungshilfen für kleine und mittelständische Unternehmen


Die wichtigste Voraussetzung lautet:

„Eine Einstellung der Geschäftstätigkeit, vollständig oder zu wesentlichen Teilen, in Folge der Corona-Krise wird angenommen, wenn der Umsatz in den Monaten April und Mai 2020 zusammengenommen um mindestens 60 Prozent gegenüber April und Mai 2019 eingebrochen ist."

Anhand der folgenden Darstellung können Sie die Voraussetzungen für die Hilfen überprüfen:

https://www.wirtschaft.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-06-22_ueberbrueckungshilfe_-_antragsvoraussetzungen_und_foerderhoehe_stand.pdf

Die Antragstellung erfolgt ausschließlich per online-Formular. Dieses befindet sich derzeit in Erarbeitung, welche in Kürze live geschaltet werden soll. Mit der Live-Schaltung der Antragstellung wird eine Beratungshotline zum Programm eingerichtet. Prüfen Sie daher die Webseite des Wirtschaftsministeriums, wo Sie auch alle Informationen zu den Überbrückungshilfen finden. Auch auf unserer Homepage sowie Facebook-Page, werden wir auf die Antragstellung hinweisen.